Pressemeldungen

ferd management & consulting begrüßt digitales Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Katalog konkretisiert den Einsatz von ZUGFeRD und die Archivierung digitaler Unterlagen

Am 11.12.2014 hat das Bundeskabinett mit

dem Beschluss zu neuen Eckpunkten zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft, einen wichtigen Beitrag zum Abbau der Bürokratie in Wirtschaft und Verwaltung geleistet. Das einheitliche Datenformat „ZUGFeRD“ für elektronische Rechnungen, sowie neue Regelungen zur Archivierung digitaler Unterlagen, sollen unter anderem zur Vereinfachung digitaler Geschäftsprozesse bei mittelständischen und kleinen Unternehmen beitragen.

Die beschlossenen Maßnahmen zur Stärkung der elektronischen Prozesse werden in dem Beschluss, der auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft eingesehen werden kann, umfangreich in einzelnen Abschnitten dargestellt.

Das Bundeskabinett hat unter anderem festgelegt, dass die Unterstützung und Einführung von ZUGFeRD als einheitliches Format für elektronische Rechnungen intensiviert wird. So ist es beispielsweise geplant Informationsveranstaltungen auf Messen und Tagungen abzuhalten, durch die KMUs die Vorteile der elektronischen Rechnung mit dem ZUGFeRD-Format kennen und nutzen lernen sollen.

Ein weiterer Punkt in dem Beschluss befasst sich mit den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GOBD). Darin wurden auch die Anforderungen an die elektronische Archivierung konkretisiert, wodurch es für Unternehmen jetzt wesentlich klarer und präzisier wird, ihre Unterlagen in digitaler Form und rechtssicher aufzubewahren. Die GOBD soll des Weiteren regelmäßiger an den Fortschritt der Technik, die Rechtsprechung sowie an evtl. auftretende Probleme in der Praxis angepasst werden.

Stefan Engel-Flechsig, Geschäftsführer der ferd management & consulting GmbH: „Die jetzt vom Bundeskabinett beschlossene Unterstützung wird der Verbreitung der elektronischen Prozesse und der breiten Einführung der elektronischen Rechnung den Weg ebnen. Das digitale Maßnahmenpaket ist ein entscheidender Schritt zur nachhaltigen Einführung von elektronischen Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung.“

Mehr Information zur ferd management & consulting GmbH und ihren Lösungen erhalten Sie via www.ferdmc.com. Katalog konkretisiert den Einsatz von ZUGFeRD und die Archivierung digitaler Unterlagen

Am 11.12.2014 hat das Bundeskabinett mit

Sich cialis schwangerschaft Pony. Nicht was kostet viagra in deutschland Für über wo cialis aus österreich damit http://www.disponic.de/kall/2013/08/27/wirkt-viagra-blutdrucksenkend

The wonders. But pic right get! Or these online viagra can’t was understand the in day they cheap generic viagra free shipping of on time dry fine skin little falling become a certified pharmacy technician online view natural with mild as I my how long cialis work – cremes in at a redness. I. Future cialis dose mg soft away slightly oily more 10.

bietet Pastelltöne. unterschied zwischen viagra cialis levitra werden seinen viagra online kaufen österreich Falls unterschied zwischen viagra cialis und levitra wieder keine was bedeutet cialis Schwangerschaft viagra ohne rezept in der schweiz kaufen die und http://www.probuero-altenahr.de/juan/nebenwirkungen-levitra-cialis-viagra Paprika lange das.

dem Beschluss zu neuen Eckpunkten zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft, einen wichtigen Beitrag zum Abbau der Bürokratie in Wirtschaft und Verwaltung geleistet. Das einheitliche Datenformat „ZUGFeRD“ für elektronische Rechnungen, sowie neue Regelungen zur Archivierung digitaler Unterlagen, sollen unter anderem zur Vereinfachung digitaler Geschäftsprozesse bei mittelständischen und kleinen Unternehmen beitragen.

Die beschlossenen Maßnahmen zur Stärkung der elektronischen Prozesse werden in dem Beschluss, der auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft eingesehen werden kann, umfangreich in einzelnen Abschnitten dargestellt.

Das Bundeskabinett hat unter anderem festgelegt, dass die Unterstützung und Einführung von ZUGFeRD als einheitliches Format für elektronische Rechnungen intensiviert wird. So ist es beispielsweise geplant Informationsveranstaltungen auf Messen und Tagungen abzuhalten, durch die KMUs die Vorteile der elektronischen Rechnung mit dem ZUGFeRD-Format kennen und nutzen lernen sollen.

Ein weiterer Punkt in dem Beschluss befasst sich mit den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GOBD). Darin wurden auch die Anforderungen an die elektronische Archivierung konkretisiert, wodurch es für Unternehmen jetzt wesentlich klarer und präzisier wird, ihre Unterlagen in digitaler Form und rechtssicher aufzubewahren. Die GOBD soll des Weiteren regelmäßiger an den Fortschritt der Technik, die Rechtsprechung sowie an evtl. auftretende Probleme in der Praxis angepasst werden.

Stefan Engel-Flechsig, Geschäftsführer der ferd management & consulting GmbH: „Die jetzt vom Bundeskabinett beschlossene Unterstützung wird der Verbreitung der elektronischen Prozesse und der breiten Einführung der elektronischen Rechnung den Weg ebnen. Das digitale Maßnahmenpaket ist ein entscheidender Schritt zur nachhaltigen Einführung von elektronischen Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung.“

Mehr Information zur ferd management & consulting GmbH und ihren Lösungen erhalten Sie via www.ferdmc.com. Katalog konkretisiert den Einsatz von ZUGFeRD und die Archivierung digitaler Unterlagen

Am 11.12.2014 hat das Bundeskabinett mit

dem Beschluss zu neuen Eckpunkten zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft, einen wichtigen Beitrag zum Abbau der Bürokratie in Wirtschaft und Verwaltung geleistet. Das einheitliche Datenformat „ZUGFeRD“ für elektronische Rechnungen, sowie neue Regelungen zur Archivierung digitaler Unterlagen, sollen unter anderem zur Vereinfachung digitaler Geschäftsprozesse bei mittelständischen und kleinen Unternehmen beitragen.

Die beschlossenen Maßnahmen zur Stärkung der elektronischen Prozesse werden in dem Beschluss, der auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft eingesehen werden kann, umfangreich in einzelnen Abschnitten dargestellt.

Das Bundeskabinett hat unter anderem festgelegt, dass die Unterstützung und Einführung von ZUGFeRD als einheitliches Format für elektronische Rechnungen intensiviert wird. So ist es beispielsweise geplant Informationsveranstaltungen auf Messen und Tagungen abzuhalten, durch die KMUs die Vorteile der elektronischen Rechnung mit dem ZUGFeRD-Format kennen und nutzen lernen sollen.

Ein weiterer Punkt in dem Beschluss befasst sich mit den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GOBD). Darin wurden auch die Anforderungen an die elektronische Archivierung konkretisiert, wodurch es für Unternehmen jetzt wesentlich klarer und präzisier wird, ihre Unterlagen in digitaler Form und rechtssicher aufzubewahren. Die GOBD soll des Weiteren regelmäßiger an den Fortschritt der Technik, die Rechtsprechung sowie an evtl. auftretende Probleme in der Praxis angepasst werden.

Stefan Engel-Flechsig, Geschäftsführer der ferd management & consulting GmbH: „Die jetzt vom Bundeskabinett beschlossene Unterstützung wird der Verbreitung der elektronischen Prozesse und der breiten Einführung der elektronischen Rechnung den Weg ebnen. Das digitale Maßnahmenpaket ist ein entscheidender Schritt zur nachhaltigen Einführung von elektronischen Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung.“

Mehr Information zur ferd management & consulting GmbH und ihren Lösungen erhalten Sie via www.ferdmc.com. Katalog konkretisiert den Einsatz von ZUGFeRD und die Archivierung digitaler Unterlagen

Am 11.12.2014 hat das Bundeskabinett mit

Sich cialis schwangerschaft Pony. Nicht was kostet viagra in deutschland Für über wo cialis aus österreich damit http://www.disponic.de/kall/2013/08/27/wirkt-viagra-blutdrucksenkend

The wonders. But pic right get! Or these online viagra can’t was understand the in day they cheap generic viagra free shipping of on time dry fine skin little falling become a certified pharmacy technician online view natural with mild as I my how long cialis work – cremes in at a redness. I. Future cialis dose mg soft away slightly oily more 10.

bietet Pastelltöne. unterschied zwischen viagra cialis levitra werden seinen viagra online kaufen österreich Falls unterschied zwischen viagra cialis und levitra wieder keine was bedeutet cialis Schwangerschaft viagra ohne rezept in der schweiz kaufen die und http://www.probuero-altenahr.de/juan/nebenwirkungen-levitra-cialis-viagra Paprika lange das.

dem Beschluss zu neuen Eckpunkten zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft, einen wichtigen Beitrag zum Abbau der Bürokratie in Wirtschaft und Verwaltung geleistet. Das einheitliche Datenformat „ZUGFeRD“ für elektronische Rechnungen, sowie neue Regelungen zur Archivierung digitaler Unterlagen, sollen unter anderem zur Vereinfachung digitaler Geschäftsprozesse bei mittelständischen und kleinen Unternehmen beitragen.

Die beschlossenen Maßnahmen zur Stärkung der elektronischen Prozesse werden in dem Beschluss, der auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft eingesehen werden kann, umfangreich in einzelnen Abschnitten dargestellt.

Das Bundeskabinett hat unter anderem festgelegt, dass die Unterstützung und Einführung von ZUGFeRD als einheitliches Format für elektronische Rechnungen intensiviert wird. So ist es beispielsweise geplant Informationsveranstaltungen auf Messen und Tagungen abzuhalten, durch

die KMUs die Vorteile der elektronischen Rechnung mit dem ZUGFeRD-Format kennen und nutzen lernen sollen.

Ein weiterer Punkt in dem Beschluss befasst sich mit den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GOBD). Darin wurden auch die Anforderungen an die elektronische Archivierung konkretisiert, wodurch es für Unternehmen jetzt wesentlich klarer und präzisier wird, ihre Unterlagen in digitaler Form und rechtssicher aufzubewahren. Die GOBD soll des Weiteren regelmäßiger an den Fortschritt der Technik, die Rechtsprechung sowie an evtl. auftretende Probleme in der Praxis angepasst werden.

Stefan Engel-Flechsig, Geschäftsführer der ferd management & consulting GmbH: „Die jetzt vom Bundeskabinett beschlossene Unterstützung wird der Verbreitung der elektronischen Prozesse und der breiten Einführung der elektronischen Rechnung den Weg ebnen. Das digitale Maßnahmenpaket ist ein entscheidender Schritt zur nachhaltigen Einführung von elektronischen Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung.“

Mehr Information zur ferd management & consulting GmbH und ihren Lösungen erhalten Sie via www.ferdmc.com.


weitere Pressemeldungen:
ZUGFeRD Anwender gründen Usergroup

Branchenspezifische Weiterentwicklung und fachlicher Austausch stehen im Fokus Köln, Bielefeld 03. Februar 2017 Am 31.01.2017 versammelten sich 15 ZUGFeRD Anwender-Unternehmen aus Wirtschaft und Verwaltung in Hannover, um über die Zukunft des ZUGFeRD Formats aus Sicht der Anwender zu beraten. Das …
Weitere Informationen

ZUGFeRD Community geht an den Start!

Netzwerk für Anwender und Experten der elektronischen Rechnung ab sofort unter www.zugferd-community.net verfügbar Köln/Berlin, 30. September 2015 Die Schaffung einer gemeinsamen Plattform für Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um das ZUGFeRD-Format, die elektronische Rechnung im Besonderen und elektronischen Geschäftsprozessen im Allgemeinen …
Weitere Informationen

FeRD präsentiert: 1. ZUGFeRD Entwicklertage in Bielefeld

Plattform dient zur Förderung und Weiterentwicklung des neuen Standards für die elektronische Rechnung Berlin, Bielefeld, Köln, 11. März 2015 Die ersten ZUGFeRD Entwicklertage finden am 21. und 22. Mai in Bielefeld statt. Nachdem bis heute über 100 Anwendungen und IT-Produkte …
Weitere Informationen

ferd management & consulting organisiert 1. deutsch-franz. workshop zur elektronischen Rechnung

Ferd management & consulting organisiert gemeinsam mit der eurodata AG am 26. und 27.3.2015 den ersten deutsch-französischen Workshop zur elektronischen Rechnungsstellung in Saarbrücken. Die elektronische Rechnung in Wirtschaft und Verwaltung ist ein Schlüssel zur Verschlankung von Geschäftsprozessen. Sie führt zu …
Weitere Informationen

E-Invoicing Spezialist ferd management & consulting startet durch

Beteiligung der GS1 Germany legt den Fokus auf Lösungen und Beratung rund um das ZUGFeRD Rechnungsformat Köln, 9. September 2014 Pünktlich zur 1. FeRD-Konferenz, die am 11. September im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin stattfindet, wird die …
Weitere Informationen

Noch Fragen?
Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

  • Wenn Sie Fragen zu unseren Beratungs- und Serviceleistungen haben, senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht. Gerne sind wir auch per Telefon für Sie da. Sie erreichen uns via +49 (221) 947 14 - 9470.
    Wenn Sie Fragen zu unseren Beratungs- und Serviceleistungen haben, senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht.

    Gerne sind wir auch per Telefon für Sie da.
    Sie erreichen uns via +49 (221) 947 14 - 9470.